sungazing

Einführung

Die Methode des Sungazings wurde vom Inder Hira Ratan Manek in die Welt gebracht, der auch unter der Abkürzung "HRM" bekannt ist. Er gehört zu den wenigen weltweit, die die Kunst, die direkte Sonnenenergie für das eigene Leben nutzbar zu machen, für sich erlangt hat und frei jedem auf Wunsch lehrt. HRM stellt seit einigen Jahren seinen Sungazing-Prozess den Menschen vor. Seit er damit begann, sind ihm schon viele gefolgt, und es zeigt sich zunehmend: Sungazing funktioniert und es ist unschädlich, wenn man es richtig macht und sich zu nichts zwingt. Die Ergebnisse des Sungazing sind etliche, und jedes einzelne ist für sich allein schon beeindruckend. Mentale Klarheit, das Empfinden grundloser Freude, allgemein mehr Energie, körperliche Gesundheit, bis hin zu spirituellen Erlebnissen & Erkenntnissen - um nur einige zu nennen und mehr findest du auf der nächsten Seite.

Es war im Jahr 1962, als Mutter Mira vom Pondicherry Ashram in Indien Hira Ratan Manek inspirierte die Technik des Sungazings der modernen Welt zurück zu geben. HRM hat sich daraufhin 30 Jahre lang intensiv mit antiken Sungazing-Praktiken beschäftigt, die überall auf der Welt in fast allen Kulturen und Religionen zu finden sind. Nachdem er drei Jahre lang kontinuierlich und intensiv die Erkenntnisse an sich selbst testete, gelang ihm die Entwicklung eines sicheren Sungazing-Prozesses, den er unermüdlich weltweit in dutzenden Ländern unterrichtete, ohne eine Gegenleistung zu verlangen.

Sungazing Sonnenmedition Sonnenyoga Sonnenkult Geschichte

Viele Menschen haben Angst vor der Sonne. Es entstand der Glaube, dass zu viel Sonnenstrahlung Hautkrebs verursacht, dass in die Sonne blicken die Augen schädigt. Aber das entspricht nicht gänzlich der Wahrheit. Zu sicheren Sonnenzeiten und geeigneten Praktiken entsteht kein Schaden an den Augen, ganz im Gegenteil, sie kann die Augen gesünder machen. Ähnlich wie der unbewusste Umgang mit Elektrizität gefährlich, der bewusste jedoch ungefährlich und äußerst nützlich ist, gilt dasselbe für den Umgang mit der Sonnenenergie. Die Sungazing-Praktiken der Priester der Ägypter, Mayas, Inkas und anderen Kulturen erinnern uns an diese Wahrheit.

Wir haben alle schon einmal für eine längere Zeit instinktiv in den Sonnenuntergang oder -aufgang geblickt, ohne Schaden davon zu nehmen. So beginnen wir Sungazing in sicheren Zeiten, der Stunde des Sonnenaufgangs oder Sonnenuntergangs, und werden so ungefährlich, dennoch effektiv die Gesundheit des Geistes und des Körpers verbessern.

Diese Methodologie ist die Wiedergeburt einer Wissenschaft, die bei Priestern und Schamanen alter Kulturen weit verbreitet war. Sie war zu diesen Zeiten eine allgemein angewendete spirituelle Praxis. Heute ist es eine Vereinigung des antiken Wissens mit moderner wissenschaftlicher Praxis. Jeder kann die Sungazing-Methode nach HRM anwenden, die du auf dieser Webseite vollständig nachlesen kannst. Sie kann überall auf der Welt und über das ganze Jahr hinweg zu gesundheitsunschädlichen Zeiten ausgeübt werden.

Tausende Anwender weltweit nutzen diese Methode um eine bessere Gesundheit auf allen Ebenen zu erreichen. Einige erleben bessere Ergebnisse als andere - was an zahlreichen Faktoren liegt, wie der Lokalität, Zugang zu Naturboden, einem freien Himmel und der Menge Zeit, die man der Technik widmet. Dennoch werden diejenigen, die mit einer positiven Einstellung, einem offenen Herzen und Geist, sowie mit Geduld und Beständigkeit praktizieren, die größten Erfolge und kontinuierliches Voranschreiten erfahren. Ein Anwender kann seinen bisherigen Lebensstil komplett beibehalten, einfach das Sungazing hinzufügen und es praktizieren, wann immer dies möglich ist. Wenn man Sungazing mit Vertrauen und Zuversicht praktiziert und mit dem richtigen Verständnis, erlangt man eine immense Kräftigung des Geistes und Körpers.


Hier weiterlesen: Warum Sungazing?

Die Praxis


Wissenswertes


Weiterführend



Sungazing Buch