sungazing

Vergleich zwischen
Sungazing, Sonnenmeditation & Sonnenyoga




o
Sungazing o Sonnenmeditation o Sonnenyoga







Lehrer
Hira Ratan Manek
Abuna Semai
Sunyogi Umasankar







Ziel
Stiller Geist, Positive Emotionen, Gesunder Körper, Lichtnahrung (nur im seltenen Idealfall).
Erleuchtung, Harmonisierung des Menschen mit dem Mikro- & Makrokosmos, und darüber hinaus. Harmonisierung aller Elemente bis hin zur Lichtnahrung und darüber hinaus. Verwirklichung der drei göttlichen Eigenschaften: Reine Bewusstheit, Bedingungslose Liebe, Unerschütterlicher Friede, Unendliche Lebenskraft. Erlangung des Gottmensch Körpers.

Erleuchtung, Harmonisierung des Menschen mit dem Mikro- & Makrokosmos, und darüber hinaus. Harmonisierung aller Elemente bis hin zur Kundalini-Erweckung, Lichtnahrung und darüber hinaus.







Nebeneffekte
Herzöffnung: Grundlose Freude & Gefühl der Verbundenheit, Lichtnahrung im Idealfall.
Stiller Geist, Positive Emotionen, Gesunder Körper, Herzöffnung, bessere Intuition mittels Kontakt zum Höheren und Niederen Selbst, weniger Bedarf an Nahrung & Schlaf.
Stiller Geist, Positive Emotionen, Gesunder Körper, Herzöffnung, bessere Intuition, weniger Bedarf an Nahrung & Schlaf.







Dauer
9 Monate bei täglicher Praxis. In Mitteleuropa ca. 2 Jahre.
Unberechenbar. Ergebnisse können bereits bei der ersten Praxis eintreten.
Unberechenbar. Ergebisse können bereits nach wenigen Malen Praxis eintreten.







Praxis
Beginnend bei 10 Sek.; täglich werden 10 Sek. addiert. Barfuss während und zwingend Beobachten des Nachleuchtens nach der Praxis notwendig.
Freie Zeitdauer, von Minuten bis Stunden; Empfehlung für Einstiger: 44 Minuten. Vom ersten Tag an freie Wahl der Dauer und Uhrzeit der Praxis, selbst in der Mittagssonne.
Beginnend bei 1/2 Std. Praxis zzgl. 1/2 Stunde Vor- & Nachbereitung; Dauer nach eigener Wahl.







Energieaufnahme
Direkter Blick in die Sonne notwendig.
Sonnenenergie wird über das Auge, mit Schutz der Netzhaut durch variable Techniken aufgenommen: Ohne Sonne im Blickfeld, mit Sonne im Blickfeld, als auch direktem Blick in die Sonne. Technik richtet sich an Lichtintensität, Praxisdauer und aktueller Geisteseinstellung. Direkter Blick in die Sonne ist Erfahrenen möglich.
Sonnenenergie wird über das Auge, mit Schutz der Netzhaut durch eine Techniken aufgenommen: Ohne Sonne im Blickfeld. Direkter Blick in die Sonne ist Erfahrenen möglich, diesen muss sich jedoch der Praktizierende selbst erschließen.







Sonnenstand
Nur in der ersten & letzten Sonnenstunde möglich.
Von der ersten Praxis an: Zu allen Zeiten und in jeder Dauer möglich, auch in der Mittagssonne.
Für Anfänger wird die Praxis für die Dauer von 30 Minuten in der Morgensonne gelehrt, Fortgeschrittenen hin zu 1 Stunde am Vormittag oder Nachmittag, Erfahrenen ist die Praxis zu allen Zeiten und in jeder Dauer möglich, auch in der Mittagssonne.







Alternative Meditationen oder zur Vorbereitung
Keine.

Gottmensch Aufrichtung, Gottmensch Meditation, SAM "Spontanbewegen", viele weitere hier auf Youtube verfügbar, englisch mit deutschem Untertitel.
Auge-in-Auge & Fotomeditation.







Schwierigkeitsgrad
Praxis sehr leicht
Praxis leicht
Praxis leicht







Verfügbarkeit
Online auf dieser Webseite erlernbar.
Nur auf einem Workshop oder von einem erfahrenen Praktizierenden live erlernbar. Workshops werden immer & allerorts rein auf Spendenbasis angeboten und von Freiwilligen organisiert.
Nur auf einem Workshop von Sunyogi direkt oder einem seiner ernannten Lehrer live erlernbar. Obwohl Sunyogi selbst rein auf Spendenbasis die Kurse gibt, wird seitens der Organisatoren eine Teilnahmegebühr verlangt.







Weitere Quellen
Buch "Sungazing"
in Arbeit

Buch "The Essence of Sunyoga"







Homepage
englisch: www.solarhealing.com
deutsch: www.sungazing.de
Mehr Webseiten in anderen Sprachen verfügbar.

englisch: www.sunmeditation.info
deutsch: www.sonnenmeditation.de
Mehr in anderen Sprachen in Arbeit.

englisch: www.sunyoga.info
deutsch: www.sun-surya-yoga.de
Mehr Webseiten in anderen Sprachen verfügbar.













Erstellt & aktualisiert von
Abuna Semai | April 2018

Hier weiterlesen: Meditation zur Mittagszeit